Gesunde Ernährung im stressigen Alltag

Gesunde Ernährung – was ist das überhaupt? Diese Frage wird mir nur allzu häufig gestellt und ist angesichts der Informationsflut über Ernährungstrends mehr als nur berechtigt. Tipps, Tricks und scheinbare “Hacks” auf dem Weg zum Traumkörper – da kann die Verunsicherung schon ganz schön groß werden!! Dabei geht es bei einer gesunden Ernährung vor allem um eines: Diese dauerhaft in deinen Alltag integrieren zu können. Und zwar mit Genuss und ohne große Mühe, denn dann werden die Erfolge nur von kurzer Dauer sein.

Wir sind uns also einig: Gesunde Ernährung tut dir gut. Deinem Körper, aber auch deiner Seele, außerdem schmeckt sie gut und findet Platz im Alltag. Aber genau hier liegt häufig das Problem. Der Alltag bestimmt uns – und nur selten wir ihn. Ergo – es bleibt wenig Zeit, um all das auch umzusetzen. Aber ich kann dich beruhigen. Mit wenigen Tipps, Tricks und Kniffen kannst auch du das mühelos schaffen!

Die 5 besten Tipps für eine gesunde Ernährung auch in deinem Alltag

Tipp #1: Dein Mindset – Genuss statt Verzicht!

Abends keine Kohlenhydrate, keine Süßigkeiten, kein Fastfood und noch viele weitere vermeintlich gute Vorsätze und Ratschläge lassen uns vor allem eines vergessen: Essen ist Genuss! Anstatt das in deinen Fokus zu rücken, was du mit Verzicht verbindest, kannst du dich auf die unglaublich große Vielfalt an Lebensmitteln, Zubereitungsmöglichkeiten und Gerichten freuen, die es zu entdecken gibt. Denn gesunde Ernährung ist so viel mehr als starre Regeln, trockenes Vollkornbrot oder rohes Gemüse zu knabbern… Noch nicht überzeugt? Wie wäre es mit würzigem Curry, knackigem Gemüse, einer Auswahl pflanzlicher Proteinquellen und einer Extraportion Nusscrunch…?!

Tipp #2: Die Erfolgsformel – bunt, vielseitig und würzig!

Ernährung muss langweilig, eintönig und kompliziert sein, damit sie gesund ist? Falsch gedacht. Suche dir eine möglichst bunte Auswahl an Lebensmitteln zusammen, kombiniere sie mit verschiedensten Beilagen und würze sie jeden Tag neu. Wenn du dich im Gewürzregal noch nicht allzu gut auskennst, dann kannst du getrost auf fertige Mischungen setzen. Du kannst sie in hervorragender Qualität online beziehen. Das Ergebnis? Spannende und köstliche Gerichte, voll von hochwertigen Nährstoffen und die dich mit allem verwöhnen, was du brauchst. Checke am besten direkt deine Einkaufsliste und dein Gewürzregal und leg los!

Tipp #3: Einkaufen mit Köpfchen

Zurück von der Arbeit und der Kühlschrank ist leer? Da ist der Anruf beim Pizzalieferdienst quasi schon vorprogrammiert. Plane deshalb unbedingt deinen Wocheneinkauf im Vorraus. Es gibt genügend gesunde Produkte, auf die du guten Gewissens zurückgreifen kannst, und die dir den Alltag erleichtern können. Und damit meine ich keinsfalls Lifestyle-Produkte mit vielen Zusatzstoffen! Naturbelassene, einfache Zutaten sollten darin zu finden sein. Fertige TK-Gemüsemischungen ohne Würzung sind perfekt, wenn du keine Lust auf langes Schnibbeln hast. Auch zucker- und fettarme Saucen können dir den Alltag erleichtern.  Joghurt, Quark und Hummus sind besonders gute Begleiter durch den Tag. Trockene Zutaten, wie Getreideflocken und Hülsenfrüchte, halten sich besonders lange und sollten immer ein Plätzchen in deinem Vorratsschrank haben. Ein besonders wertvoller Tipp: Setze auf fertig gegarte Hülsenfrüchte in der Dose oder im Glas. So sparst du dir viel Planung und hast mit nur wenigen Handgriffen eine wertvolle Proteinquelle in deine Speisen integriert.

Tipp #4: Blitz-Kochen in nur 15 Minuten

Beim Kochen denken viele an stundenlanges Rühren in gefühlt 100 verschiedenen Töpfen. Das ist aber gar nicht nötig, um leckere und gesunde Speisen zu zaubern! Gute Planung und ein schlaues Timing sorgen dafür, dass du die Zeit bestmöglich nutzen kannst. Während der Reis köchelt hast du Gelegenheit, um Gemüse zu schnibbeln und kurz zu braten. So ist alles gleichzeitig fertig und du verlierst keine Zeit beim Warten. Setze auf Zutaten, die bereits nach kurzem Anbraten oder Garen genießbar sind, so dass der Hunger nicht allzu groß wird oder stelle dir einen Teller mit Rohkost neben den Herd – so kannst du guten Gewissens snacken und nach dem Kochen ist auch noch genügend übrig… 😉

Tipp #5: Vorbereitet sein

Du bist viel unterwegs oder hast abends nach einem langen Arbeitstag gar keinen Nerv mehr, um dir etwas Leckeres zuzubereiten? Dann plane geschickt vor! Am Sonntag kannst du größere Mengen kochen und diese als “Meal-prep” unter der Woche beliebig kombinieren. Auch Getreidebeilagen lassen sich vorkochen, wenn sie gut gekühlt gelagert werden. Zusätzlich kannst du immer eine Portion einfrieren. Dann musst du nicht das Gleiche essen und kannst jede Woche ein super leckeres, selbstgekochtes Gericht aus deiner TK-Truhe zaubern!

Du siehst – gesunde Ernährung im oftmals stressigen Alltag ist weder zeitaufwändig noch von Verzicht geprägt! Gehe mit dem richtigen Mindset ran, setze auf unsere smarten Tipps und schon wirst du sehen, wie gesunde Ernährung auch in deinem stressigen Berufsalltag mühelos gelingen kann!

Gesunde Ernährung im stressigen Alltag

Schreibe einen Kommentar